Aluminium begeistert mit vielen nachhaltigen Argumenten

Aluminium begeistert mit vielen nachhaltigen Argumenten

Wer sich für eine wichtige Entscheidung Zeit nimmt und sie entsprechend bewusst trifft, hat eine größere Chance, damit glücklich zu werden. In diesem Zusammenhang wird oft der Begriff der Nachhaltigkeit verwendet, von der wir selber, aber auch die Umwelt profitieren. Wer sich bei einer Dach- oder Fassadensanierung für Aluminium entscheidet, der setzt ein ökologisch starkes Zeichen.

Prädestiniert sind hier die hochwertigen Lösungen des Traditionsunternehmens Prefa, denn diese überzeugen nicht nur in Sachen außergewöhnliche Optik, sondern eben auch hinsichtlich umfassender Nachhaltigkeit. Doch was macht Aluminium hier so stark? Zunächst einmal zeichnet sich der Werkstoff durch eine außerordentliche Robustheit und Bruchfestigkeit aus. So kann ihm bspw. auch Hagelschlag nichts anhaben und das geliebte Heim ist weiterhin optimal geschützt. Das hat natürlich die positive Folge, dass die Bewohner von einer sehr hohen Langlebigkeit und dauerhaft schönen Optik profitieren – nicht umsonst gewährt Prefa seinen Kunden eine Garantie von 40 Jahren auf Material und Farbe. Bemerkenswert sind diese Aspekte, da das gänzlich rost- und wartungsfreie Aluminium viele starke Attribute vereint und dennoch ein echtes Leichtgewicht ist. Es bringt im Gegensatz zu Ziegeln nur ein Zehntel an Masse auf die Waage. Das bedeutet bei einer Dachsanierung auch, dass der Dachstuhl nicht zusätzlich verstärkt oder sogar erneuert werden muss – was sich sowohl hinsichtlich des Aufwands als auch im Geldbeutel bemerkbar macht.

Nicht zuletzt freut sich auch die Umwelt: Denn erstens wird durch das geringe Gewicht beim Transport Energie eingespart, zweitens ist das optisch überzeugende Material zu 100 % und unendlich oft recycelbar. Es kann also sein, dass ein Prefa-Dach bereits in anderer Funktion – etwa als Gartenzaun – im Einsatz war. Noch ein großes Pfund in Sachen Nachhaltigkeit ist, dass für die Herstellung von Sekundäraluminium nur fünf Prozent der Energie benötigt werden, die für die Gewinnung von Primäraluminium notwendig sind. Weitere Informationen zu den nachhaltigen Vorteilen von Aluminium gibt es unter www.prefa.de. Mehr auch unter www.homeplaza.de. (epr)

Foto: epr/Prefa/Croce&Wir

Kategorie
Schlagwörter
Beitrag Teilen

AutorHH