Natur für ein robustes Grün

Natur für ein robustes Grün

Rasenpflege im Herbst: Mit einer rein organischen Düngung den Rasen auf den Winter vorbereiten

Grillpartys, fröhliche Stunden mit der Familie und eine Partie Fußball mit den Kindern auf dem Rasen: Auch der schönste Sommer geht irgendwann zu Ende. Das Outdoor-Wohnzimmer und insbesondere der Rasen wurden in den vergangenen Monaten stark beansprucht. Umso wichtiger sind einige Pflegeeinheiten, damit das Grün gesund und gut durch die nasskalte Jahreszeit kommt. Eine Herbstdüngung ist erforderlich, damit sich die Rasenfläche von den Strapazen des Sommers erholen kann und für die Herausforderungen des Winters wie anhaltende Nässe und Frost gestärkt ist. Viele Gartenbesitzer setzen dabei bewusst auf eine naturnahe Rasenpflege.

Das Laub muss weg. Herabgefallene Blätter sollte man aufsammeln, damit es darunter nicht zu braunen Flecken kommt.

Diese Nährstoffe braucht der Rasen im Herbst

Der Rasen beendet im Herbst seine Wachstumsphase. Daher stellt das Grün, das in den Sommerwochen intensiv von der gesamten Familie genutzt wurde, nun andere Anforderungen an die Düngung. Statt Stickstoff, der im Frühjahr und Sommer das Wachstum fördert, kommt es jetzt besonders auf einen hohen Kaliumanteil zur Stärkung der Zellstruktur und Erhöhung der Widerstandskraft der Gräser an. Dies gewährleistet zum Beispiel der Cuxin DCM Rasen-Naturdünger auf rein natürliche Weise. Der Dünger besteht vollständig aus organischen Bestandteilen und enthält zusätzlich lebende Mikroorganismen, die Rasenfilz zersetzen und das Bodenleben fördern. Besonders wichtig für Familien und Tierliebhaber: Der Dünger ist unbedenklich für Kinder und Tiere, sofort nach dem Verteilen kann die Fläche wieder ohne Bedenken betreten und bespielt werden. Unter www.cuxin-dcm.de gibt es viele weitere Tipps zur herbstlichen Rasenpflege.

Genug Energiereserven für viele Wochen

Praktisch für den Winter sind Düngeprodukte mit einer lang anhaltenden Wirkung. Der spezielle Rasennaturdünger in Minigran-Technologie sorgt dafür, dass das Grün über einen Zeitraum von bis zu drei Monaten gleichmäßig mit allen benötigten Nährstoffen versorgt wird. Das Mikrogranulat ist sehr fein und homogen. Dies ermöglicht eine gleichmäßige Düngerverteilung und ein gutes Einrieseln in die Grasnarbe. Ein guter Zeitpunkt für die Herbstwellness ist bis Ende Oktober gegeben. Gleichzeitig steht dann auch der letzte Rasenschnitt des Jahres an. Wichtig: Herabfallendes Laub und Äste sollte der Gartenbesitzer regelmäßig vom grünen Teppich beseitigen – so kann der Rasen atmen und wird vor braunen Stellen und Pilzbefall geschützt. (djd)

Fotos: djd/CUXIN DCM

Kategorie
Schlagwörter
Beitrag Teilen

AutorHH